faq-training

Im letzten Training war ich unaufmerksam und musste dafür Liegestützen pumpen, was soll das?

Aufmerksamkeit, Wachsamkeit und Konzentration sind wichtig, schließlich kann man bei nachlässigem Verhalten Verletzungen erleiden oder verursachen. Außerdem kann ein gewisser Respekt gegenüber Trainer*innen verlangt werden; schließlich nehmen sie sich Zeit um den Schülern*innen ihre Kenntnisse zu vermitteln, die eigene Kompetenz und Erfahrung zu teilen. Solch freundliche Aufforderungen wie Liegestützen, Situps oder Demonstrationen vor der Gruppe zeigen ganz deutlich: Man achtet sich gegenseitig, wird wahrgenommen und erhält Aufmerksamkeit 😉 Hier hat außerdem jemand gegen die Dojokun oder Dojoregeln verstoßen.

Natürlich müssen solche Sanktionen im Rahmen bleiben. Unverhältnismäßige “Strafen”, verletzende Schläge oder Tritte oder herabwürdigende Worte seitens Trainer*innen sind ebenso respektlos und müssen absolut unterbleiben. Schließlich stehen nicht Machtdemonstration, körperliche oder geistige Erziehung im Fokus. Sollte es bei einem Karateka nachhaltig Probleme mit der Aufmerksamkeit oder Respekt während des Trainings geben, ist ein klärendes, persönliches Gespräch zwischen Lehrer*in und Schüler*in ebenso vorzuziehen, wie unumgänglich.

Unglück geschieht immer aus Unachtsamkeit.

No votes yet.
Please wait...