karate-werfen

Wie nennt man folgende Übung – Gegner greifen sich gegenseitig am Revert

Bennenung einer Übung
Wie nennt man folgende Übung:
1.)Ansage Lehrer:
Gegner greifen sich gegenseitig am Revert (unterhalb Hals)mit beiden Händen nun wird angesagt, in welche Richtung die Erlaubnis zur gegenwehr und die Erlaubnis zum drücken ist. Es wird in eine Richtung gedrückt. Ziel den Gegner zurückzudrängen so weit wie möglich.

2.) Ansage Lehrer:
Gegner greifen sich beide gegenseitig am Revert (unter Hals) und sollen sich durch Gleichgewichtsverlagerung und leichtes Füsse taktieren merklich in Gleichgewichtsprobleme bringen, aber dennoch halten.

Und ist für beide Übungen vom Lehrer die zwingende Notwendigkeit eine Matte auszulegen.?

Antwort:

Geht es um Karate? Solche Übungen kenne ich, aber nicht uner einem bestimmten (japanischen?) Namen.

So lange man nicht fällt, braucht man keine Matten. Und wenn man übt, wäre noch die Frage, ob man sich wirklich fegt / wirft, oder eher langsam zu Boden legt.

Wird auf den harten Boden ohne Festhalten der Partner*in geworfen, sollten m. M. zuvor zumindest Fallübungen gemacht werden. Auch eine Matte schützt nicht einfach so vor Verletzungen, besonders das Handgelenk, der Ellbogen und die Schulter können bei ungeschicktem Abstützen verletzt werden. Somit finde ich die Matte nicht so wichtig, wie die richtige Falltechnik.

Im Judo heißt es vielleicht tsubame gaeshi, aber da kenne ich mich nicht mehr so aus.

 

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...