karate-dojo

Halle zu – Training fällt aus

Viele Dojos trainieren in den öffentlichen Sporthallen der Schulen. Diese sind in den Ferien geschlossen und damit fällt das Training aus. Neben zahlreichen Trainingslagern und Lehrgängen kommt in den Sommermonaten vor allem das “Außen”-Training als Alternative in Frage. Wer eine tretmienenfreie Wiese kennt, dem sei das Training unter freiem Himmel mit einer Trainingspartner*in oder dem ganzen Dojo empfohlen. An der frischen Luft ist es eh angenehmer als in einer stickigen Halle und man hat mal ein ganz anderes Trainingsgefühl.

Außerdem lassen sich diverse Kata auch bei wenig Platz, in kleinen Räumen trainieren, dafür wurden sie sogar entwickelt. Wenn in Sachen Platzangebot gar nichts geht:

  • Grundschultraining ist aufrecht stehend und sogar sitzend möglich
  • die Stände kann man auch statisch, auf Ausdauer trainieren
  • man kann im Stand springend einen Beinwechsel durchführen
  • der Ausfallschritt ist eine super Übung für Zenkutsu Dachi 

Du siehst, eine geschlossene Halle ist kein Hindernis, aber eine schlechte Ausreden 😉

No votes yet.
Please wait...