MACH MIT!
Feb 202012
 

Nein. Es ist nicht nötig sich nerven zu lassen und lächerlich machen muss man sich auch nicht.

Karate beginnt mit Respekt und endet mit Respekt. Die Verbeugung ist eben ein Zeichen für diesen gegenseitigen Respekt und ein gesundes Maß an Höflichkeit. Respekt zu zeigen und höflich zu sein ist nicht lächerlich und auch nicht nervig.

Natürlich mutet dieses „Relikt“ aus einer anderen Zeit und Kultur für den Mitteleuropäer seltsam an. Das gilt für viele Aspekte des Shotokan Karate. Rythmische Sportgymnastik strapaziert mein Verständnis für Sport auch, aber wer sich dazu entschließt diese Sportart zu bereiben wird mit Kegel, Band und Ball umgehen müssen.

„Der Geist des Karate geht ohne Höflichkeit verloren“
Gichin Funakoshi

Diese „Klima“ im Umgang miteinander steht im übrigen auch in Zusammenhang mit der Möglichkeit eine Kampfkunst zu lernen und trotzdem friedfertig zu sein.

GD Star Rating
loading...
Das Verbeugen im Karate nervt und sieht auch noch lächerlich aus. Ist das wirklich nötig?, 5.0 out of 5 based on 1 rating