MACH MIT!
Feb 202012
 

Karate wäre auch ohne das Gurtsystem möglich. Aber der Weg ist lang. Neben der persönlichen Motivation existieren einige organisatorische Gründe für das Farbsystem:

  • Gruppen lassen sich besser strukturieren (Trainingszeiten, Orte, Gruppengröße)
  • grobe Leistungseinschätzung durch den Trainer
  • gegenseitige Leistungseinschätzung im Partnertraining
  • kleine Motivation auf dem langen Weg des Karatedo
  • leben und einhalten einer Hierarchie im Dojo / Verein
  • Strukturierung von Trainingsgemeinschaften außerhalb des Dojo (Trainingslager, Lehrgänge)
  • Wettkampforganisation

In Schul- und Ausbildungssystemen Europas sind solche „Stufensysteme“ fest verwurzelt und sind daher in unserem Kulturkreis gut vermittelbar. Das Bestehen einer Prüfung macht (grade bei Kindern) gute Laune und zeigt einem selbst, daß man einen entscheidenden Schritt in der Entwicklung gemacht hat.

GD Star Rating
loading...
Warum gibt es im Shotokan Karate ein Gurtsystem / Gürtel mit unterschiedlichen Farben?, 5.0 out of 5 based on 1 rating