MACH MIT!
Karate Dojo oder Verein in die Datenbank eintragenKarate Lehrgang kostenlos bewerbenEinen Artikel zu Karate oder Kampfkunst einstellen.
Feb 202012
 

Wenn man schon so gut ist, über andere ein Urteil zu fällen, bleibt immer noch die Frage, ob man auch der Richtige ist, um eine Beurteilung auszusprechen und wenn man denn gar nicht anders kann: der Ton macht die Musik.

Schelcht formuliert: … Deine Technik ist falsch, so ist es richtig …

Mit solch einer Aussage vermittelt man unter Umständen mehr, als einem lieb ist:

  • ich kann es, Du nicht
  • ich habe es verstanden und mache es richtig
  • der Trainer konnte es Dir nicht beibringen, ich schon
  • eigentlich bin ich so gut wie der Sensei

Besser formuliert: … schau mal, diese Technik geht glaube ich so …

Warum ist das so wichtig? Sensei und Schüler und Schüler untereinander soll ein freundschaftliches Verhältnis verbinden. Jemanden zu kränken oder zu demotivieren ist ebenso unerwünscht wie jemandem Schmerzen oder Verletzungen zuzufügen. Die Achtung vor dem Anderen und der Respekt vor dem Sensei drückt sich auch in der alltäglichen Kommunikation aus.

Ein wenig Bescheidenheit kann auch Respekt ausdrücken.

Karate-Do endet nicht mit Verlassen des Dojo und nicht mit alltäglichen Dingen.

GD Star Rating
loading...
Mein Trainer hat mich getadelt, weil ich eine dumme Bemerkung über die Technik eines anderen Karateka gemacht habe. Was soll das, schließlich war die Technik wirklich schlecht. , 3.7 out of 5 based on 3 ratings