MACH MIT!
Feb 202012
 

Damals habe ich als Grün-Gurt aufgehört.Wie soll ich jetzt zum ersten Training erscheinen? Sportkleidung oder Karate-Gi? Wenn im Gi mit dem grünen Gürtel? Bin ich nach so einer langen Pause überhaupt noch berechtigt, den grünen Gürtel zu tragen? Ich möchte lieber bescheiden auftreten als mit der Graduierung zu protzen.

Auch bei einer langen Trainingspause verliert man nicht alle Kenntnisse.
15 Jahre Pause sind schon lang, wenn man annimmt, daß einmal erlerntes Wissen
unter Umständen nach drei bis fünf Jahren nicht mehr verfügbar ist.

Trotzdem bist Du als Grüngurt schon im Bilde worum es im Karate geht und Du
bist kein Anfänger mehr. An die Dojo Etikette, Aufstellung und Kommandos wirst
Du Dich erinnern. Karate ist auch nicht nur Wissen, sondern greifbare Erfahrung und
die hält meist länger vor, man hat also eher einen Vorteil (trotz der langen Pause).

Ein ähnliches Problem hat man, wenn man das Dojo, die Stilrichtung oder die
Dachorganisation wechselt. Man fängt nicht bei Null an und trotzdem ist man
irgendwie neu.

Ob man im Karate Gi, mit oder ohne Grüngurt, vielleicht in einem Anfängerkurs wieder
einsteigen soll oder darf, daß sind Fragen die man, alleine aus Respekt, mit dem Trainer
im neuen Dojo klären sollte.

Spätestens in der ersten Trainingseinheit rücken diese Fragen für die anderen und einen
selbst in den Hintergrund.

 

GD Star Rating
loading...
Ich habe seit 15 Jahre nicht mehr Karate trainiert und möchte jetzt gerne wieder anfangen., 4.7 out of 5 based on 3 ratings